Podiumsdiskussion: Die Türkei und die Causa Prof. Dr. Korur-Fincancı: Menschenrechte hinter Gittern 

Für den 20.12.2022 laden der Aachener Friedenspreis e.V. und das Netzwerk kurdischer AkademikerInnen zu einer Online-Veranstaltung mit Eren Keskin, Aachener Friedenspreisträgerin des Jahres 2004 ein. Die Menschenrechtsanwältin und Co-Vorsitzende des türkischen Menschenrechtsvereins IHD diskutiert mit Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, dem Vorsitzenden des Rates der World Medical Association, und der Ärztin und Co-Vorsitzenden von Kurd-Akad, Dersim Dağdeviren die Situation in der Türkei im Hinblick auf Menschenrechte und das Völkerrecht.

Am 26.10.22 wurde die Vorsitzende der türkischen Ärztekammer, Prof. Dr. Şebnem Korur-Fincancı, renommierte Rechtsmedizinerin und Co-Autorin des Istanbul Protokolls, unter dem Vorwurf der „Propaganda für eine Terrororganisation“ festgenommen. Sie hatte nach Sichtung von Aufnahmen kurdischer Kämpfer*innen, deren Symptome mit einer tödlichen Vergiftung durch chemische Substanzen einhergehen können, eine Untersuchung zum Einsatz von chemischen Waffen durch die Türkei gefordert. Auch in der Vergangenheit waren sowohl Prof. Korur-Fincancı, die mit den Wissenschaftler*innen für Frieden 2016 den Aachener Friedenspreis erhielt, als auch die türkische Ärztekammer Zielscheibe des Staates. Präsident Erdoğan droht nun mit einer Schließung der Ärztekammer. „Die Anti-Terror-Gesetze werden immer wieder zur Einschüchterung von Menschenrechtsverteidiger*innen und kritischen Institutionen angewendet“, sagt Lea Heuser, Pressesprecherin des Aachener Friedenspreis e.V.

Im Kontext des Internationalen Tages der Menschenrechte am 10. Dezember möchten die Veranstaltenden ihre Solidarität mit Prof. Korur-Fincancı zum Ausdruck bringen. Die Veranstaltung findet online via Zoom statt. Auf dem virtuellen Podium diskutieren Eren Keskin, Trägerin des Aachener Friedenspreises 2004 und Co-Vorsitzende des Menschenrechtsvereins IHD (Türkei), Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, Vorsitzender des Rates der World Medical Association sowie Dersim Dağdeviren, Ärztin und Co-Vorsitzende von Kurd-Akad. Moderiert wird die Veranstaltung von Uta Kempen und Denis Dreisbusch, Aachener Friedenspreis e.V. Es wird deutsch – türkische Simultanübersetzung geben. Die Veranstaltenden bitten um Anmeldung bis zum 18.12.2022 via info@kurd-akad.com

Die Eckdaten auf einen Blick:
Termin: 20.12.2022, 19 Uhr
Ort: Online via Zoom

Diskutant*innen:
Eren Keskin, Trägerin des Aachener Friedenspreises 2004, Co-Vorsitzende des Menschenrechtsvereins IHD, Türkei
Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, Vorsitzender des Rates der World Medical Association
Dersim Dağdeviren, Ärztin, Co-Vorsitzende von Kurd-Akad

Moderation: Uta Kempen & Denis Dreisbusch, Aachener Friedenspreis e.V.

Anmeldung bis zum 18.12.2022 via info@kurd-akad.com

Eine Kooperationsveranstaltung von:
Kurd-Akad – Netzwerk kurdischer AkademikerInnen e.V.
Aachener Friedenspreis e.V.

Eine Aufzeichnung der Veranstaltung ist hier abrufbar.

Werbung

2 Gedanken zu “Podiumsdiskussion: Die Türkei und die Causa Prof. Dr. Korur-Fincancı: Menschenrechte hinter Gittern 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..