Gewollt kinderlos

Ich bin dem Aufruf der Krautreporter gefolgt und habe mich, wie viele andere Menschen auch, zum Thema gewollte Kinderlosigkeit interviewen lassen. Den Beitrag mit allen Interviews findet Ihr hier. Beteiligt ist auch eine mir nahestehende Person, die ich sehr schätze und in ihrer Entscheidung immer voll und ganz unterstützt habe.

Mein Interview ist so stark gekürzt, dass es meine Begründung für mein Empfinden etwas zu sehr auf Behinderung und Krankheit eindampft. Die vielen anderen Argumente, vorneweg der Schutz unseres Klimas und Ökosystems, die Schwierigkeiten mit engen Bindungen und das ausgeprägte Fremdeln gegenüber Babies, Aspekte wie der Druck durch meine Ex-Schwiegermutter, die sich unbedingt Enkel wünschte, mein Ex-Mann, der sich in Alledem nicht klar positionierte, weil er einfach für sich selbst noch keine Position fand, und meine ungewollte Schwangerschaft + die Abtreibung in vollem Einvernehmen mit meinem damaligen Partner kommen im Text leider nicht vor. Aber es war auch viel zu viel für dieses kurze Format – ich bin hier eine von Vielen, die zu Wort kommen, und fast alle meiner Punkte sind bei Anderen durchaus auch vertreten.

Schaut rein, das Thema ist spannend und immer aktuell. Viele Menschen haben hier kluge Dinge gesagt.

3 Gedanken zu “Gewollt kinderlos

  1. puzzleblume sagt:

    Erwartungen anderer Menschen an den Bauch eines anderen finde ich in der heutigen Zeit so unangebracht, wie das Geschäft mit der Wunschelternschaft, das in den letzten Jahrzehnten mehr boomt als die freiwillige Selbstbeschränkung aus Überzeugung.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.