Insomnia

tangerine moon
lavender stars
rising too soon
tasting of grass

living so numb
ignorance soothes
feeling so dumb
deep in a blues

kept in a cage
built up by hand
selfhurting rage
tears in the end

losing all hope
left all alone
slippery slope
under my stone

will you forgive
all my mistakes
can I still live
feeling so fake

might be too late
love could be lost
failure or fate
everything tossed

tired of filth
chaos and dirt
no peace in pills
black dog or bird

in my cocoon
caught behind bars
tangerine moon
lavender stars

PS: Nach langer Zeit endlich mal wieder ein Gedicht. Es entstand teilweise in schlaflosen Nächten, daher der Titel.

2 Gedanken zu “Insomnia

    1. kommunikatz sagt:

      Danke, Du Liebe. Ja, diese anderen Momente wünsche ich mir auch wieder – die werden auch kommen, ich weiß nur noch nicht, wie groß die Umwälzungen in meinem Leben dafür sein müssen.
      Englisch ist mir zur zweiten Haut geworden, Manches kann ich auf Englisch einfach leichter ausdrücken und oft hilft mir da sogar die leichte Unschärfe und Unsicherheit einzelner Bedeutungen – Klang und Rhythmus treten in den Vordergrund. Das kann ich als semantische Perfektionistin auf Deutsch nicht so unbefangen 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.